• Aktuelles,  Aus dem Wahlkreis

    Meine Ziele für Dresden

    Rechts­staat­lich­keit fängt im Klei­nen an Das gel­ten­de Recht muss wie­der voll­um­fäng­lich durch­ge­setzt wer­den, und zwar ohne ideo­lo­gi­sche Fär­bung oder kulturelle/religiöse Rück­sicht­nah­me. Mehr Sicher­heit im öffent­li­chen Raum Auf­stockung des gemeind­li­chen Voll­zugs­dien­stes um min­de­stens 100 Stel­len für mehr Bestrei­fung. Kom­mu­na­le Bil­dungs­an­ge­bo­te ver­bes­sern Aus­rei­chend und gut aus­ge­bil­de­te Erzie­her und Leh­rer; Siche­rung der poli­ti­schen Neu­tra­li­tät an allen Bil­dungs­ein­rich­tun­gen; Schluss mit Gen­der­ideo­lo­gie und Frühse­xua­li­sie­rung; Eltern­bei­trä­ge für Kitas sen­ken. Freie Fahrt für unse­re Kin­der Kosten­lo­se Nut­zung des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs für Dresd­ner Kin­der und Jugend­li­che mit dem neu ein­zu­füh­ren­den „Kin­der­pass“. Klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men stär­ken Sen­kung des Gewer­be­steu­er­he­be­sat­zes auf das Niveau der Umland­ge­mein­den; mehr Flä­chen für neue Gewer­be­an­sied­lun­gen aus­wei­sen. Seriö­se Inve­sti­ti­ons­pla­nung Nur so viel Geld in den…

  • Aktuelles,  Aus dem Wahlkreis

    Warum überhaupt noch Wählen gehen?

    Lie­be Wäh­le­rin, lie­ber Wäh­ler, seit dem Jah­re 2015 ver­än­dert sich das Gesicht unse­rer Stadt rasant. Vie­le Dresd­ner füh­len sich zuneh­mend fremd in der Stadt, in der sie auf­ge­wach­sen sind oder schon seit vie­len Jah­ren leben. Die all­ge­gen­wär­ti­ge „Land­nah­me“ durch meist mus­li­misch gepräg­te Wirt­schafts­flücht­lin­ge ist auf unse­ren Stra­ßen nicht mehr zu über­se­hen. Sie kom­men zum gro­ßen Teil aus Län­dern, in denen ganz ande­re Wer­te und gesell­schaft­li­che Umgangs­for­men herr­schen als bei uns. Unser Land droht in eine – gegen unse­ren Wil­len impor­tier­te – Kul­tur der Gewalt und Unfrei­heit zurück­zu­fal­len. Selbst unse­re Kin­der sind dem aus­ge­setzt: Mitt­ler­wei­le gibt es auch in Dres­den Schul­klas­sen, in denen deut­sche Kin­der in der Min­der­heit sind. Wer­den wir…

  • Aus dem Wahlkreis

    [Gastbeitrag:] Die neuen Nazis – Frage- oder Ausrufezeichen?

    Kürz­lich habe ich mich in Zschertnitz an einem unse­rer Wahl­stän­de betei­ligt. Es war eine gemein­sa­me Akti­on unse­rer Wahl­kreis­kan­di­da­tin Sil­ke Schöps für den Stadt­rat, mir als Kan­di­da­ten für den Stadt­be­zirks­bei­rat Plau­en und wei­te­ren Mit­strei­tern. Gemein­sam dis­ku­tier­ten wir mit Bür­ge­rin­nen und Bür­gern und stell­ten dabei unse­re Zie­le und Posi­tio­nen dar. Unter den vor­bei­kom­men­den Men­schen waren auf­fal­lend vie­le mit einem offen­sicht­li­chen Migra­ti­ons­hin­ter­grund. So ergab sich auch nach eini­ger Zeit ein aus­führ­li­ches Gespräch mit einem von ihnen. Es war ein Syrer, jetzt Stu­dent in Dres­den, gebil­det und mit fast per­fek­tem Deutsch. Er kann­te sich auch in deut­sche Poli­tik und in Zuwan­de­rungs­fra­gen aus, hat­te eine eher vor­ge­fer­tig­te Mei­nung zur AfD, dis­ku­tier­te aber trotz­dem lei­den­schaft­lich mit…

  • Aus dem Wahlkreis

    Hängt sie höher! Von Freud und Leid des Plakatierens

    Zwei Aben­de – oder bes­ser: Näch­te – in Fol­ge haben wir im Wahl­kreis 9 Pla­ka­te auf­ge­han­gen. Des­halb geht erst mal mein Dan­ke an alle, die mit­ge­hol­fen haben und ganz beson­ders an die­je­ni­gen, die auch noch heu­te mor­gen um 3 auf die Lei­ter gestie­gen sind. Ein bis­sel müde bin ich jetzt schon und wer­den mich in den näch­sten Tagen erst mal ande­ren poli­ti­schen Front­ab­schnit­ten zuwen­den. Jetzt geht es an die Brief­kä­sten! Der Dresd­ner Süd-Westen wird blau. Unter die­se Prä­mis­se habe ich mei­nen Wahl­kampf und natür­lich auch mei­ne Wahl­zie­le gestellt. Wir mei­nen es Ernst. Wir wol­len unse­re Stadt zum Bes­se­ren ver­än­dern und die vie­len rot-rot-grün-gelb-schwar­zen Fehl­ent­wick­lun­gen der letz­ten Jah­re been­den. Bis dahin ist erst…

  • AfD Dresden,  Aus dem Wahlkreis

    Gekommen, um zu bleiben: Wahlkampf in der Dresdner Neustadt

    Unser Spit­zen­kan­di­dat für die Stadt­rats­wahl am 26. Mai im Wahl­kreis 2 (Neu­stadt), Mar­tin Plöt­ze, war auch am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wie­der in der Öffent­lich­keit prä­sent. Unter­stützt wur­de er von unse­ren Spit­zen­kan­di­da­ten Wahl­kreis 6, Hei­ko Mül­ler, und 7, Tho­mas Lad­zin­ski, den Stadt­rats­kan­di­da­ten Chri­sti­an Pin­kert (WK 1), Joa­chim Prom­nitz (WK 7), Stef­fen Kalus­niak (WK10), Dani­el Zabel (WK 10) und wei­te­ren Hel­fern. Zwar ist Wider­spruch gegen uns, der den Boden der demo­kra­ti­schen Mei­nungs­bil­dung ver­lässt, gera­de in der Neu­stadt nichts Unge­wöhn­li­ches. Aber am Sonn­abend wur­de beim – von unse­rem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Jens Mai­er unter­stütz­ten – Info-Stand an der Schau­burg eine neue Eska­la­ti­ons­stu­fe erreicht. Demo­kra­tie­fein­de war­fen unse­ren Stand um und beschä­dig­ten ihn. Wie­der ein­mal muss­te die Poli­zei…

  • AfD Dresden,  Aus dem Wahlkreis

    Vernunft Stadt Ideologie – Kommunalwahlprogramm 2019

    VERNUNFT STADT IDEOLOGIE Hier gibt es die PDF- und Hör­buch­fas­sung. Dres­den ist eine der prä­gen­den Städ­te Deutsch­lands. Poli­tik, Kul­tur und Wis­sen­schaft set­zen hier die Trends, die spä­ter die Debat­ten im gan­zen Land bestim­men. Ob mit der Bebau­ung des Neu­markts für die Wie­der­be­le­bung der Innen­stadt, mit den tech­ni­schen Inno­va­tio­nen aus unse­rer ein­zig­ar­ti­gen For­schungs­land­schaft oder mit Pegi­da und der Debat­te um die Ein­wan­de­rungs­po­li­tik – Dres­den zeigt, wie’s geht. Das Dresd­ner Bür­ger­tum ist stolz und selbst­be­wusst genug, sich zu Wort zu mel­den und eige­ne Wege zu gehen. Es pflegt ein brei­tes Mei­nungs­spek­trum, schützt die Frei­heit des Anders­den­ken­den und gestal­tet sei­ne Stadt mit Herz und Ver­stand. Das Wis­sen um die eige­ne Geschich­te und Tra­di­ti­on…

  • Aus dem Wahlkreis

    [Gastbeitrag:] Infostände im Wahlkreis Zwei (Äußere Neustadt)

    In den zurück­lie­gen­den Wochen hiel­ten wir im Gebiet des Wahl­krei­ses Zwei an unter­schied­li­chen Orten Info­stän­de ab. Dabei such­ten wir mit den Bür­gern das Gespräch über inner­par­tei­lich dis­ku­tier­te Inhal­te des auf dem kom­men­den Par­tei­tag zu ver­ab­schie­den­den Kom­mu­nal­wahl­pro­gramms. Ziel war ein Abgleich von The­men­ge­wich­tun­gen der Bür­ger mit denen der enga­gier­ten, im mei­nungs­for­men­den Dis­kurs befind­li­chen Par­tei­mit­glie­der. Den Schwer­punkt bil­de­te dabei das The­ma Bür­ger­haus­halt. Die­se von unse­rer Arbeits­grup­pe „Wirt­schaft und Ver­wal­tung“ ins Gespräch gebrach­te The­men­stel­lung hat­te nicht zuletzt auf dem im Okto­ber durch­ge­führ­ten Pro­gramm­stamm­tisch eine hohe Zustim­mung und brei­te Erwar­tungs­hal­tun­gen unter den teil­neh­men­den Par­tei­mit­glie­dern wecken kön­nen. Die Begei­ste­rung der zu einem Gespräch berei­ten Bür­ger konn­te nicht ganz jene Höhe der­je­ni­gen auf dem Pro­gramm­stamm­tisch errei­chen.…

  • Aus dem Wahlkreis,  Bildung

    80 Prozent Schulanfänger mit Migrationshintergrund an der 117. Grundschule in Dresden

    Pres­se­be­rich­ten zur Fol­ge wird an der 117. Grund­schu­le “Johann Rei­chen­bach” in Dres­den der Anteil von Schü­lern mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund in den neu­en ersten Klas­sen bei 80 Pro­zent lie­gen. Bereits jetzt schon ler­nen an der Schu­le in der Süd­vor­stadt mehr als die Hälf­te Schü­ler aus­län­di­scher Her­kunft. Die Stadt­rats­kan­di­da­tin der AfD, Dr. Sil­ke Schöps, sagt dazu: „Das Ver­sa­gen in der Migra­ti­ons­po­li­tik darf nicht zu Lasten unse­rer Kin­der und Fami­li­en gehen. Ich kann die Eltern ver­ste­hen, die es nicht mehr län­ger ver­ant­wor­ten kön­nen, dass ihre Kin­der an der 117. Grund­schu­le unter­rich­tet wer­den. Die wei­te­re Erhö­hung des Migran­ten­an­teils in den neu­en ersten Klas­sen auf nun 80 Pro­zent ist nicht hin­nehm­bar. Bereits 50 Pro­zent waren viel…