Kultur&Tourismus

Offe­ner Brief – Gedenk­ta­fel für die Opfer des Bom­ben­an­griffs am 13. Febru­ar auf dem Altmarkt

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Hilbert,

am 1. Sep­tem­ber 2020 wur­de die Gedenk­ta­fel für die Opfer des Bom­ben­an­griffs am 13. Febru­ar 1945 auf dem Alt­markt beschmiert (die DNN berich­te­te) und das Andenken an die unzäh­li­gen Toten verhöhnt.

Eine Woche spä­ter ist die schwar­ze Far­be immer noch nicht von dem Denk­mal ent­fernt wor­den. Die AfD-Stadt­rats­frak­ti­on for­dert die Lan­des­haupt­stadt Dres­den daher auf, das Denk­mal schnellst­mög­lich säu­bern zu lassen.

Dass Graf­fi­ti-Schmie­re­rei­en, Van­da­lis­mus und poli­tisch moti­vier­ten Straf­ta­ten sei­tens der Lan­des­haupt­stadt Dres­den nicht kon­se­quen­ter ent­ge­gen­ge­tre­ten wird, ins­be­son­de­re an solch zen­tra­len und geschichts­träch­ti­gen Orten in der Innen­stadt, wirft lei­der kein posi­ti­ves Bild auf unse­re schö­ne Stadt.

Die Gedenk­ta­fel am Alt­markt ist bereits des Öfte­ren das Ziel von Angrif­fen gewor­den. Beson­ders um den Jah­res­tag des 13. Febru­ar her­um kommt es in Dres­den regel­mä­ßig zu Farb-Attacken auf Erin­ne­rungs­or­te, die den Opfern des Bom­ben­an­griffs gewid­met sind.

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Hil­bert, wie gedenkt die Lan­des­haupt­stadt Dres­den die Mahn­ma­le zukünf­tig vor Beschä­di­gun­gen zu schützen?

Mit freund­li­chen Grüßen

Wolf Hagen Braun
Fraktionsvorsitzender