Ordnung&Sicherheit

Waf­fen für das Ordnungsamt?

Die Säch­si­sche Staats­re­gie­rung plant, dass künf­tig die Mit­ar­bei­ter der Ord­nungs­äm­ter mit „Waf­fen“ und poli­zei­li­chen Befug­nis­sen aus­ge­stat­tet wer­den. Der AfD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mario Kumpf wen­det sich in einem offe­nen Brief an die zustän­di­gen Bür­ger­mei­ster und for­dert die vehe­men­te Ableh­nung die­ses Vorhabens.

Gera­de jetzt, wo sich ver­mehrt Unmut in der Bevöl­ke­rung gegen die poli­ti­sche Lage in unse­rem Land regt, las­sen die­se Plä­ne nichts Gutes hof­fen. Sol­len Mas­ken­ver­stö­ße, Falsch­par­ken und Ruhe­stö­run­gen künf­tig mit dem Schlag­stock in der Hand geahn­det werden?