• Standpunkte

    US-Prä­si­dent Biden ver­höhnt die Opfer des Bom­ben­ter­rors von Dresden

    In mei­nen Augen ist es ein Skan­dal und diplo­ma­tisch gleich ein gan­zer Kübel voll Fett, in das der umstrit­te­ne US-Prä­si­dent Joe Biden hier getappt ist. Behaup­tet er doch, bei der Zer­stö­rung von Dres­den im Febru­ar 1945 sei­en ledig­lich 2.500 Men­schen ums Leben gekom­men. Via Twit­ter ver­brei­te­te sich die­se Ver­höh­nung der Toten jetzt wie ein Lauffeuer: »Als Dres­den zer­bombt wur­de, star­ben 250 Men­schen, nein, 2.500 Men­schen. Jemand sag­te 25.000, oder nein, 250.000 wur­den getö­tet. Unse­re Medi­en haben das ver­brei­tet. Das ist eine gro­ße Lüge.« Joe Biden 👉Es ist eine unfass­bar was die­ser Mann behaup­tet! pic​.twit​ter​.com/​S​g​9​h​z​1​I​cm8 — Gei­stes­licht (@geisteslicht) Febru­a­ry 10, 2021 Es kommt mir nicht zu, zu bewer­ten, ob Herr Biden noch im Voll­be­sitz sei­ner…