Veranstaltungen

Vorträge zur Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945

Am 10. Febru­ar hielt der Hei­mat­for­scher Gert Bür­gel zwei Vor­trä­ge via Face­book anläss­lich des Jah­res­ta­ges der Zer­stö­rung Dres­dens durch alli­ier­ten Bom­ben­ter­ror am 13. Febru­ar 1945.

Der erste Vor­trag stellt Bür­gels For­schun­gen zu den Opfern vor. In mühe­vol­ler Klein­ar­beit hat er tau­sen­de Namen von Opfern zusam­men­ge­tra­gen. Er weist zudem nach, dass die offi­zi­el­le Histo­ri­ker­kom­mis­si­on der Stadt Dres­den bei ihrer Ermitt­lung der Opfer­zah­len die ver­füg­ba­ren Quel­len nicht voll­stän­dig berück­sich­tigt hat. Der zwei­te Vor­trag befasst sich mit der Ver­bren­nung von 6865 Opfern unter frei­em Him­mel auf dem Alt­markt.

Bei­de Vor­trä­ge sind hier in einem Video zusam­men­ge­fasst. Und ja, Herr Bür­gel hat auch Eini­ges zum The­ma Opfer­zah­len zu sagen.