Kultur&Tourismus

Dres­den, aber nor­mal! – Wei­ße Flot­te darf end­lich wie­der zur Damp­fer­pa­ra­de auslaufen

Sie fah­ren wie­der! Heu­te, pünkt­lich um 10 Uhr, star­te­te am Ter­ras­sen­ufer die tra­di­tio­nel­le Damp­fer­pa­ra­de der Wei­ßen Flot­te. Durch den mona­te­lan­gen Lock­down im Rah­men der Coro­na-Maß­nah­men und die wirt­schaft­li­che Schief­la­ge des frü­he­ren Eigen­tü­mers der histo­ri­schen Schau­fel­rad­damp­fer stand die belieb­te Dresd­ner Attrak­ti­on zwi­schen­zeit­lich vor dem Aus. Ein Schwei­zer Unter­neh­mer sorgt jetzt dafür, dass die Zukunft der Damp­fer gesi­chert ist. Die Schif­fe waren heu­te gut mit Fahr­gä­sten gefüllt – end­lich wie­der ohne Maske!

Betrach­tet man die aktu­el­le Ent­wick­lung im Dresd­ner Tou­ris­mus ins­ge­samt, so besteht Grund zu eher ver­hal­te­nem Opti­mis­mus. Im Ver­gleich zu den Vor-Coro­na-Jah­ren ist es vor allem unter der Woche ruhig in der Stadt. Es wird wohl Jah­re brau­chen, bis die frü­he­ren Rekord­zah­len auch nur annä­hernd wie­der erreicht wer­den. Städ­te­rei­sen wer­den meist län­ger­fri­stig geplant. Das gilt umso mehr für Besu­cher aus dem Ausland.

Jedem, der noch nach einem Urlaubs­ziel sucht, kann man des­halb nur raten, nach bald Dres­den zu kom­men. Bis auf weni­ge Aus­nah­men kann man sich in der Stadt ohne Mas­ken- und Test­zwang unge­hin­dert bewe­gen und z.B. in den Restau­rants essen gehen.