Veranstaltungen

Impres­sio­nen vom ersten Maiwochenende

Das erste Mai­wo­chen­en­de stand in Dres­den im Zei­chen des zivi­len Unge­hor­sams. Wie in vie­len Städ­ten und Gemein­den Deutsch­lands for­der­ten Bür­ger ihre Grund­rech­te ein und wand­ten sich gegen über­zo­ge­ne Anti-Coro­na-Maß­nah­men und einen dro­hen­den Impf­zwang. Da das Ver­samm­lungs­recht der­zeit nur noch rudi­men­tär aus­ge­übt wer­den darf, erfor­dert Wider­stand gegen Grund­rechts­be­schrän­kun­gen um so mehr Krea­ti­vi­tät. Gehen wir also mal wie­der spa­zie­ren… Manch einer fühlt sich schon an 1989 erinnert.